News - Kurznachrichten aus der Shopping-Welt

News - Kurznachrichten aus der Shopping-Welt

Sonntag, 08. Juli 2012 um 22:43:44 - Quelle: newsticker.sueddeutsche.de

Apple muss viel Geld für IPAD-Markenrechte in China zahlen

Um iPad in China verkaufen zu dürfen, musste Apple Ende Juni der chinesischen Firma Proview Technology aus Shenzhen 60 Millionen US-Dollar zahlen. Proview Technology hat sich die Rechte an der Marke IPAD in China gesichert, obwohl Apple im Jahr 2009 von ihrer Schwesterfirma Proview Electronics aus Taiwan die Rechte über eine Mantelgesellschaft angeblich schon erworben hatte. Erwähnenswert ist, dass IPAD ein Computer der Firma Proview ist, der auf den ersten Blick stark ersten Apple iMacs ähnelt(pb)




Sonntag, 08. Juli 2012 um 22:30:02 - Quelle: www.focus.de

Samsung schreibt Rekordzahlen

Auf Grund extrem hoher Umsätze und Gewinnzahlen mit dem Verkauf des Smartphones "Galaxy" gilt das zweite Quartal des Jahres 2012 als der erfolgreichste Monat in der Samsung Firmengeschichte. Der Gewinn ist im Vergleich zum Vorjahr um achtzig Prozent auf 4,7 Milliarden Euro gestiegen und der Umsatz machte satte 33,3 Milliarden Euro aus. In den von Strategy Analytics veröffentlichten Zahlen ist im zweiten Quartal 2012 die Rede von über 93 Millionen verkauften Samsung Handys, davon 49 Millionen aus der Galaxy-Reihe(pb)



Sonntag, 08. Juli 2012 um 01:45:12 - Quelle: www.businessportal24.com

Ab August wird Onlineshoppen sicherer

Die sogenannte Button-Lösung regelt ab August 2012 gesetzlich mehr Transparenz für Verbraucher beim Einkaufen im Internet. Jeder, der im Internet einkauft, wurde schon mal mit unerwartet langen Lieferzeiten, überraschenden Zusatzkosten beim Bezahlen an der Kasse, fehlerhaften oder falsch gelieferten Artikeln und anderen Problemen konfrontiert, die den Spaß am Onlineshoppen verderben. Mit der neuen Regelung werden Dienstleister auch im Bereich Mobile-Payment verpflichtet, Abomodelle und Zahlungsmodalitäten im Verkaufsprozess klar, eindeutig und verständlich zu formulieren und irreführende Geschäftsbedingungen zu unterlassen. Dem unvorsichtigen Käufer kann aber auch auch das beste Gesetz nicht helfen - es wird geraten, sich immer genug Zeit zu nehmen, um das Kleingedruchkte auch in Zukunft sorgfältig zu lesen(pb)



Sonntag, 08. Juli 2012 um 01:32:59 - Quelle: www.shopbetreiber-blog.de

Online-Shopbetreiber müssen Kunden im Ausland nachlaufen

Sechzig Prozent der deutschen Internetnutzer haben schon mindestens einmal übers Netz Ware aus dem Ausland bestellt. Dies kommt deswegen zustande, weil Trends und neue Produkte meistens erst in den USA erscheinen, und wenn sie dann nach Europa kommen, werden sie zuerst auf den Webseiten aus Großbritannien angeboten. Insbesondere im Bereich Musik und Film muss man mehrere Monate warten, bis DVDs, BluRays und Alben auf Audio-CD Deutschland erreichen. Die Entwicklung des grenzenlosen Internethandels sollte sich auch für die Betreiber deutscher Onlineshops positiv auswirken - 50% aller Internetshops rechnen nämlich mit steigenden Einnahmen durch den Export von Produkten(pb)



Freitag, 06. Juli 2012 um 12:48:14 - Quelle: www.heise.de

Kein Gewinn mit Verkauf von Slot-1-Karten für Nintendo

Das Landgericht München hat in einem bereits seit 2008 laufenden Gerichtsprozess gegen einen deutschen Onlineshop Nintendo Recht gegeben und dem Angeklagten eine Schadensersatzzahlung in Höhe von einer Million Euro auferlegt. Der Shopbetreiber hat in seinem Angebot Slot-1-Karten geführt, die den Kopierschutz von Software für die Nintendo Taschenkonsole DS umgehen konnten. Nintendo begrüßt dieses Urteil, das auch im Sinne vieler Entwickler von Nintendo-Spielen gefällt wurde, und hofft, dass diese hohe Strafe eine klare Botschaft für alle Verkäufer von Produkten ist, die Kopierschutz-Mechanismen illegal umgehen.  (pb)



Montag, 02. Juli 2012 um 23:28:42 - Quelle: www.finanznachrichten.de

Kasachen kaufen fleißig ein

Im zentralasiatischen Kasachstan wird immer mehr eingekauft. Im diesjährigen April stieg der Umsatz im Vergleich zum April 2011 im Einzelhandel um 11,3 Prozent, im Wonnemonat Mai betrug das Plus schon 12 Prozent. Den stärksten Zuwachs konnte mit sechzehn Prozent der Lebensmittelbereich verzeichnen, in den übrigen Bereichen gab es einen Anstieg von fast zehn Prozent. Die gesteigerte Shoppinglust der Kasachen wird voraussichtlich einen positiven Einfluss auf die Gesamtwirtschaft des Landes haben, so dass für 2012 ein Wirtschaftswachstum von fünf Prozent erwartet wird.  (ka)



Seite 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12


Autos


Büro


Computer und Software


Elektronik


Geschenkartikel und Sammlerobjekte


Gesundheit und Kosmetik


Haus und Garten


Kinder und Familie


Medien


Mode und Accessoires


Musikinstrumente und Zubehör


Schmuck und Uhren


Sport und Freizeit


Videospiele und Konsolen


Zeitschriften


© 2009 - 2017 ShopperUnity.com GbR - All rights reserved
Impressum
SUCHE:
SUCHE STARTEN